Wandern ist gut für Geist und Körper

Neue Angebote für geführte Wanderungen bei den NaturFreunden Bruchsal

Aus dem Begriff Wandeln entstand irgendwann das Wort Wandern, jedoch ist für viele Menschen dieses Wort aus Jugend- und Kindheitserfahrungen völlig zu Unrecht leider negativ belegt.  Denn das Wandern in der Natur wirkt sich vielfältig positiv auf die körperliche und psychische Gesundheit aus.



Wandern stärkt den Bewegungsapparat.
Wandern stabilisiert und stärkt Knochen, Sehnen, Bänder und Gelenke.
Wandern verbessert Ausdauer und Kondition.
Wandern ist sanftes und stufenlos verstellbares Ausdauertraining, beim regelmäßigen Wandern wird der Blutdruck gesenkt.
Wandern wirkt positiv auf das Immunsystem, es macht glücklich und fördert das Denken. Es werden Stresshormone abgebaut und durch das Tageslicht das Glückshormon Serotonin gebildet

Beim Wandern kommen mehrere positive Effekte zusammen: der Aufenthalt im Freien und in der Natur, die Bewegung, und beim Wandern mit Anderen das Gemeinschaftserlebnis.

Komm mit zu den geführten Wanderungen der Naturfreunde Bruchsal. Gemeinsam entdecken wir auf unseren Touren die Schönheit der Landschaft und Natur.

Geplant und organisiert werden die Wanderungen von Marco Schlindwein. Marco ist zertifizierter Wanderführer nach dem Deutschen Wanderverband und bietet Wanderungen in unterschiedlichen Schwierigkeits- und Fitnessstufen an. Mit seiner sympathischen Art und seinem Wissen über Natur und Landschaft ist er der richtige Führer für intereressante und kurzweilige Wanderungen. Im Vordergrund steht ein tolles gemeinsames Erlebnis und je nach Wanderung auch die sportliche Herausforderung. Gäste sind immer herzlich willkommen.

Termine:

  • 25.05. Wanderung im Schwarzwald
  • 02.06. Wanderung im Kraichgau
  • 21.07. Wanderung im Pfälzer Wald  

(Nähere Beschreibung siehe unten)

Mitglieder der Naturfreunde: kostenfrei, Nichtmitglieder: 10 €

Anmeldung und mehr Infos bei Marco Schlindwein: Tel. 0179 2292690 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

Wanderung Kraichgau-Stromberg am 02.06.2024

Eppinger Linie -  Himmelsleiter - Kraichtalblick - Jägersee - Ottilienkapelle

Länge: 10,5 Km

Dauer: ca. 3 std

Höhenmeter: 215m

Schwierigkeitsgrad: Leichte Wanderung 

Wann: 02.06.24

Start: 9:00 Uhr 

Treffpunkt: Naturfreundehaus Bruchsal 

Anreise: Mit dem Auto in Fahrgemeinschaften

Ausrüstung: Tagesrucksack, ausreichend Proviant, Sonnenschutz, Wind- und Regenschutz, Wanderschuhe

Start und Ziel: Villa Waldeck am Wanderparkplatz

Vom Startpunkt Villa Waldeck am Wanderparkplatz, geht es zunächst in Richtung Eppinger-Linie. Diese wurde 1695/97 durch den "Türkenlouis" Markgraf Wilhelm von Baden, zum Schutz gegen die Franzosen, erbaut. Als nächstes führt der Weg zur Himmelsleiter. Hierbei handelt es sich um einen Anstieg im Eppinger Wald mit 202 Stufen. Einen schönen Aussichtspunkt auf dem Weg, ist der Kraichgaublick. Hier hat man einen guten Blick auf Eppingen bis tief in den Kraichgau hinein. Rechts ist der Steinsberg gut zu erkennen. Im Hintergrund der Odenwald. Auf kleinen Pfaden geht es weiter bis zum Jägersee. Bevor des dann hoch zum Ottilienberg und zur Ottilienkapelle geht. Eppingens Hausberg auf dem an jedem ersten Sonntag vom DAV bewirtet wird. Gestärkt geht es noch mal ca. eine halbe Stunde zurück zum Ausgangspunkt.

 

Wanderung in der Pfalz am 21.07.2024

Neidenfels - Drachenfels - Jägerthal - Lambertskreuz - Neidenfels 

Länge: 19 Km 

Dauer: ca. 6 Std 

Höhenmeter: 770m

Schwierigkeitsgrad: Mittelschwere Wanderung 

Wann: 21.07.24

Start: 8:00 Uhr 

Treffpunkt: Naturfreundehaus Bruchsal

Anreise: Mit dem Auto in Fahrgemeinschaften

Ausrüstung: Tagesrucksack, Ausreichend Essen und Wasser, Sonnenschutz, Wind- und Regenschutz, Wanderschuhe

Start und Ziel ist Neidenfels im Frankensteiner Tal. Im stetigen Anstieg geht es hoch zur Pottaschhütte.Weiter geht es zum Drachenfels mit einem wunderbaren Weitblick über den nördlichen Pfälzer Wald. Nach alter Sage hauste in der Drachenkammer, einer interessanten Höhlenbildung am Drachenfels, der schaurige Lindwurm, den Siegfried der Held der Nibelungensage hier erschlagen haben soll. Mitten im Naturschutzgebiet mit seinen uralten Baumbeständen geht es hinunter zum Saupferch im Jägerthal. Nach jedem Abstieg kommt wieder ein Aufstieg. Diesmal geht es hoch zur Lambertskreuz, einem Wanderheim mit Einkehrmöglichkeit. Der Stein am Lambertskreuz ist dem Heiligen Lambertus geweiht. Er kennzeichnet eine uralte Wegkreuzung aus der Römerzeit. Nach der Rast geht es dann gestärkt wieder runter Richtung Neidenfels. Der stetige aber nie steile Abstieg führt uns durch einen Buchenwald hinab zur Burgruine Neidenfels. Dort haben wir unter anderem einen schönen Ausblick in das Frankensteiner Tal. Zum Auto ist nun nicht mehr weit.

 

Die Naturfreunde Bruchsal bieten als Ortsgruppe des Landesverbandes Naturfreunde Baden und der Naturfreunde Deutschland e.V. umweltgerechte und nachhaltige Freizeitangebote.